CloseOption Knowledgebase

Es scheint eine Vielzahl von Handelsstrategien zu geben, und einige dieser Strategien werden gut zu Ihrem Handelsstil passen. Wenn Sie einen soliden Risikomanagementplan in jede Handelsstrategie integrieren, ob kurz- oder langfristig, können Sie in der Lage sein, Gewinne zu erzielen. Der folgende Text befasst sich mit kurzfristigen Handelsstrategien, stellt die besten Praktiken vor und erörtert die wichtigsten Faktoren, die Händler berücksichtigen sollten. Eine kurzfristige Strategie beinhaltet das Halten von Handelspositionen oder bestimmten Vermögenswerten für einen kurzen Zeitraum. Diese Art des Marktengagements ist bei Händlern und Anlegern beliebt, insbesondere bei Anfängern.

Diese kurzfristigen Handelsstrategien werden im Folgenden behandelt.

Scalping (Handel mit kurzen Positionen)

Scalping ist eine Handelstechnik, bei der Anleger Währungen kaufen und verkaufen, um aus jeder Transaktion kleine Gewinne herauszuholen. Scalping-Methoden im Devisenhandel basieren in der Regel auf der kontinuierlichen Beobachtung von Kursschwankungen und dem Verständnis des Spreads. Wenn ein Scalper eine Währung zum aktuellen Kontraktwert kauft, erwartet er, dass der Wert ausreichend steigt, um den Spread zu decken und weiterhin einen bescheidenen Gewinn zu erzielen. Er muss daher abwarten, bis der Geldkurs über den ursprünglichen Briefkurs steigt und die Währung umtauschen, bevor der Markt wieder schwankt, um diese Technik zu aktivieren.

Tageshandel

Day Trader erwerben ihren Ruf dadurch, dass sie sich nur auf untertägige Kursveränderungen konzentrieren und von der daraus resultierenden Volatilität profitieren. Statt fundamentaler Marktgegebenheiten sind die aktuellen Angebots- und Nachfragesätze die Quelle dieser kleinen Marktausschläge.

Tageshändler handeln an einem Handelstag, um zusätzliche Übernachtgebühren zu vermeiden, da sie versuchen, von kleinen Marktveränderungen zu profitieren, indem sie häufig während des Tages handeln; dies wird als eine kurzfristige Handelsstrategie eingestuft. Bei dieser Strategie geht es darum, schnelle Entscheidungen zu treffen, um so schnell wie möglich in Transaktionen ein- und auszusteigen. An einem Handelstag kann es zu starken Kursschwankungen kommen, was für ein günstiges Handelssystem notwendig ist, aber auch Gefahren birgt, auf die man achten muss. Schnelle Kursschwankungen können zum Beispiel Slippage verursachen.

>

Auch wenn ein Daytrader seine Positionen zur Tagesmitte beendet, sind viele andere Arten des kurzfristigen Handels bereit, bei Bedarf Positionen entstehen zu lassen.

Short Position Trading

Positionshandel ist eine Technik, bei der Investoren ihre Positionen für eine lange Zeit halten, die von ein paar Wochen bis zu vielen Jahren reicht. Diese Technik verlangt von den Händlern, dass sie eine breite Marktperspektive haben und kleinere Marktschwankungen aushalten können, die ihrer Position als langfristiger Handelsansatz entgegenstehen. Trader neigen dazu, ihre Einstiegs- und Ausstiegspunkte auf fundamentale Bewertung und technische Signale zu stützen. Diese Form des Handels erfordert von den Anlegern mehr Geduld und Ausdauer und ist nicht für Einzelpersonen geeignet, die im Daytrading das große Geld machen wollen.

>

Positionshändler können beispielsweise einen sich entwickelnden Trend in etwas so Einfachem wie einer Reihe von Hochs (oder Tiefs) erkennen. Sobald ein Trend erkannt ist, kann er in eine Reihe von Ereignissen umgewandelt werden, auf die man reagieren kann. Wenn eine Aktie steigt, kann ein Anleger die Gelegenheit nutzen, um zu investieren und vom Trend zu profitieren. Einer der wichtigsten Aspekte dieses Ansatzes ist, dass Anleger ihre trailing stops überwachen (und ändern). Eine nahezu konstante Änderung des Trailing-Stops kann von großem Vorteil sein, wenn sich ein Unternehmen, das Sie gekauft haben, gut nach oben entwickelt. Wenn Sie den Trailing-Stop etwa auf dem gleichen Niveau setzen, auf dem die Aktie zu neuen Höchstständen klettert, können Sie Gewinne maximieren und Verluste verhindern.

>

Swing Trading

Swing Trading bezieht sich auf den mittelfristigen Handelsstil, der von Händlern binärer Optionen verwendet wird, die versuchen, von Kursschwankungen zu profitieren

Swing-Trading ist eine trendorientierte Technik, die darauf abzielt, von schnellen Kursspitzen zu profitieren. Diese kleinen Ausschläge und Rückgänge können dem aktuellen Trend entgegenwirken, was eine eingeschränkte Marktperspektive erforderlich macht. Swing-Trading wird von Tagesanlegern bevorzugt, die die Kursschwankungen von Minute zu Minute beobachten können, da es eine schnelle Reaktion und eine sorgfältige Marktbeobachtung erfordert. Ungeachtet der Tatsache, dass es als kurzfristige Handelstechnik eingestuft wird, müssen Händler bei dieser Strategie ihre Positionen über Nacht halten (im Gegensatz zum Daytrading) und können mehrere Tage am Stück in einer Position bleiben.

Momentum Trading

Momentum Trading ist die feinste (und wahrscheinlich grundlegendste) Möglichkeit, Muster zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Seine Schönheit liegt nicht nur in seiner Einfachheit, sondern auch in seiner Effektivität. Das Momentum-Trading zielt darauf ab, von der Volatilität der Märkte zu profitieren, indem man für einen kurzfristigen Zeitraum Positionen in Unternehmen eingeht, die steigen, und sie verkauft, sobald sie zu fallen beginnen.

Das Kapital wird dann vom Anleger in neue Positionen umgeschichtet. In diesem Szenario ähnelt die Marktvolatilität Wellen, und ein Momentum-Trader reitet auf dem Höhepunkt eines Handels und springt auf den nächsten Handel zu, bevor der vorherige fällt. Das Problem bei dieser Technik ist, dass sie den Kauf eines Artikels zum oder um den aktuellen Höchstpreis herum zur Folge haben kann. Wenn der Kurs eines Unternehmens aufgrund der Dynamik kontinuierlich steigt, könnte dies die Händler abschrecken. Wenn die Aktie jedoch ein ausreichendes Momentum aufweist, könnte sich der jüngste Höchststand als niedrig erweisen. Ein weiteres Problem beim Momentum-Trading besteht darin, dass sich der Impuls, der hinter einer bestimmten Aktie steht, im Handumdrehen ändern kann. Gute Momentum-Händler sollten den ganzen Tag vor ihrem Computerbildschirm verbringen und die Entwicklung eines Rohstoffs beobachten. Es erfordert einiges an Geschick, um die Überlegungen über Momentum und Zufall zu erkennen.

Join Us to Learn How to Succeed in Your Trading person_addRegister

Related Posts

Straddle in Options Trading

Straddle in Options Trading

Table of Contents1 What Is straddle in Options?2 Understanding Straddle in Options3 Assessing the Risk of Straddles4 Who Can Use the Straddle Strategy? 5 How Do You Earn a Profit In a Straddle?6 The Most Important Terminologies Associated with Straddle in Options 7 How to Implement a Straddle Strategy8 What Are Different Types Of Straddle 9 The Factors …

Day Trading Options; Beginners Guide

Day Trading Options; Beginners Guide

Table of Contents1 Day Trading Options2 Understanding the Basics of Day Trading Options3 What Is an Option?4 What Is the Day Trading Options?5 How Do Options Work?6 Understanding the Risks of Day Trading Options and Why It Can Be Risky?7 Options Strategies for Trading8 Decide on What Type of Option Is Most Suitable for You9 …

What Is a Trading Strategy? And What Are the Most Popular and Easy to Use Strategies?

What Is a Trading Strategy? And What Are the Most Popular and Easy to Use Strategies?

Table of Contents1 Introduction2 What Is a Trading Strategy?3  Easy Options Trading Strategies4 Conclusion Introduction Options trading allows traders to speculate on price movements, reduce existing positions or generate income in bullish and bearish markets, which is an excellent and changing method for investing in financial markets. Compared with traditional stock trading, options give the …

Options Trading vs. Day Trading

Options Trading vs. Day Trading

Table of Contents1 What Is the Difference Between Options Trading vs Day Trading?2 Definition and Explanation of Options Trading and Day Trading3 Key Characteristics and Features of Options4 Exploring the Differences Between Options Trading and Day Trading5 What Are the Benefits Associated with Each Form of Trading?6 Which Is Better, Options Trading or Day Trading?7 …

Add your Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Comments